Periode 2.0Die besten Zyklusapps für dein Smartphone

Mutter Natur lässt sich vielleicht nicht fernsteuern; aber dank moderner Zyklusapps deutlich besser überwachen. Ob mit oder ohne Kinderwunsch: Die besten Menstruationskalender im Check.

Digitaler Menstruationskalender: Die besten Zyklusapps

Wer heute noch rote Kreuze in den Kalender malt, lebt nicht nur seiner Zeit hinterher, sondern ist auch deutlich ungewisser, was Beginn und Verlauf der Periode angeht. Längst gibt es virtuelle Menstruationskalender, die uns digital und pünktlich über den Beginn der Menstruation informieren. Und sie können meist noch viel mehr als das: Ob Beobachtungen des Temperaturverlaufs, Datensammlung über physisches und psychisches Befinden, Errechnung der fruchtbaren Tage, Kontrolle von Gewicht und Eisprung oder Informationen zum Thema Menstruation, Kinderwunsch und den weiblichen Körper. Moderne Zyklusapps sind echte Alleskönner, die nicht nur bei der Familienplanung nützlich sind. Auch wer wissen will, wann er typischerweise unter Kopfweh leidet und wann mit menstruationsbedingten Pickeln oder sonstigen individuellen Auffälligkeiten gerechnet werden muss, wird diese Apps lieben. Die besten Zyklusapps im Überblick:

Menstruations-Kalender

Bild: Menstruationskalender

Dass der Beginn der Monatsblutung ebenso wie der persönliche Eisprung und die fruchtbaren Tage angezeigt werden, ist wie bei allen Zyklusapps auch hier selbstverständlich. Darüber hinaus lässt sich diese Zyklusapp mit weiteren nützlichen Infos wie Gewicht, Temperatur, persönliche Notizen, die Pilleneinnahme und sogar wann man Geschlechtsverkehr hatte, füttern. Selbst Informationen über die Stimmung und das Empfinden können hinterlegt werden und so im Laufe der Monate Aufschluss über typische Phasen und Veränderungen während des Zyklus geben. 

Besonderheiten: Die tabellarische Auswertung von Temperatur und Gewicht ist auch für all jene Frauen interessant, die ihre Zyklusapp nicht nur für die Familienplanung nutzen wollen. Lobenswert ist auch die Sicherheitsfunktion, mit welcher man seine Daten vom Handy auf sein Google-Konto übertragen kann.

Nachteile: Das Design ist zwar sehr bunt und niedlich gestaltet, dadurch aber hin und wieder ein wenig unübersichtlich.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: Gratis

Urbia-Eisprungskalender

Bild: Urbia-Eisprungskalender

Auch diese Zyklusapp verfügt über die wichtigsten Grundfunktionen. So lassen sich neben der Periode auch die Zeiten des Geschlechtsverkehrs, Zervix-Schleimbeobachtungen und Ergebnisse von Ovulations- und Schwangerschaftstests eintragen. Die Aufmachung ist in einem schlichten Rosa und Weiss gehalten und insgesamt sehr übersichtlich.

Besonderheiten: Diese Zyklusapp zeigt an, zu welchem Datum und damit in welchem Sternzeichen ein Kind geboren würde, wenn es am aktuellen Tag zu einer Empfängnis kommt.

Nachteile: Diese Zyklusapp verfügt über die wichtigsten Grundfunktionen, hat dafür aber wenig Extras. Wem eine schlichte App genügt, der ist damit sicher gut bedient.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: Gratis

My Days

Bild: My Days

Diese Zyklusapp bietet gleich eine ganze Bandbreite von Eintragungsmöglichkeiten. Neben Beginn und Ende der Periode lassen sich der Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs, Notizen, Fotos, Verhütung, Temperatur, Gewicht, Stimmung, Symptome, Blutfluss, OPK Ergebnis, Zervixschleim, Infos über den Gebärmutterhals sowie ein möglicher Schwangerschaftsmodus in die Zyklusapp eintragen. Entsprechend dazu gibt es tabellarische Auswertungen der persönlichen Daten.

Besonderheiten: Ein besonderer Bonus dieser Zyklusapp ist der Umfang der notierten Daten. Die Pro-Version hat die selben Features, zeigt dafür aber keine Werbung an.

Nachteile: So viele Daten miteinander zu vergleichen, kann auch erschlagend wirken. Zudem wirkt das Design im Vergleich zu den anderen Apps ein wenig trist.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: Gratis, Pro-Version für 2 Franken erhältlich

Clue

Bild: Clue

Ganz wie bei anderen Zyklusapps auch, lassen sich bei Clue die wichtigsten Daten rund um die Periode eintragen. Ob Temperatur, Stimmung, Gewicht, Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs, persönliche Besonderheiten und vieles mehr; diese Zyklusapp wertet sämtliche Informationen aus. Die Darstellung ist bunt, dabei aber weder übertrieben niedlich, noch mädchenhaft. Zudem lässt sich im Design wählen, ob man sich die Periode kalendarisch oder als Kreis-Diagramm anzeigen lassen möchte.

Besonderheiten: Clue wird von vielen Usern als besonders benutzerfreundlich beschrieben. Zudem ist es nützlich, dass diese Zyklusapp zwei Tage vor Beginn der Monatsblutung eine Erinnerung verschickt.

Nachteile: Die Nutzerfreundlichkeit bleibt bei der Farbenfreude des Designs zwar nicht auf der Strecke, dennoch ist der bunte Look nicht unbedingt jederfraus Geschmack.

Verfügbar für: iOS und Android

Preis: Gratis

Titelbild: iStock/iprogressman

Schreibe einen Kommentar +