AufgesatteltIndoor Cycling im Test

WORTH THE HYPE Beim Indoor Cycling kommt garantiert jeder ins Schwitzen. Und in der Gruppe und bei coolen Beats macht das effektive Ausdauertraining auf dem Velo so viel Spass, dass man jede Anstrengung vergisst! Wirklich? Unsere Redaktorin ist für euch in die Pedale getreten.

Indoor Cycling im VeloCity Zürich getestet.

Ich drehe gerne meine Velorunden. Ich fahre zum Einkaufen in die Stadt oder mache ab und an auch mal einen Ausflug ins Grüne. Einen Sinn im Indoor Cycling konnte ich für mich jedoch noch nicht so richtig finden. Warum drinnen radeln, wenn man es draussen an der frischen Luft tun kann? Macht doch viel mehr Spass, dachte ich. Bis ich von diesem Indoor-Cycling-Konzept hörte: Das neue Indoor Cycling Studio VeloCity Zürich will mit guter Musik zum effektiven Ausdauertraining motivieren. So sehr, dass man die Anstrengungen vergisst und auf dem Göppel mal so richtig abfeiern kann. Tönt interessant, und ich mach mich an einem Nachmittag auf um bei einer VeloBeat-Probestunde persönlich nach dem Sinn des Indoor Cyclings zu suchen.

So ganz und gar nicht Fitnessstudio-like

Am Empfang des Indoor-Cycling-Studios werde ich auf Englisch von Mallory begrüsst. Alles sehr international hier. Dann möchte ich mich eigentlich sofort in die Garderoben stürzen, doch davor werde ich gebeten ein Gesundheitsformular auszufüllen. Dann erhalte ich ein Badetuch, ein Schweisstuch und Veloschuhe, ein toller Service finde ich und verschwinde in der Umkleide.

Anders als erwartet: Das VeloCity Studio im Zürcher Kreis 4.

Die Erwartungen übertroffen: Das VeloCity Studio im Zürcher Kreis 4.

In voller Sportmontur werde ich in den Trainingsraum geführt. Wow, das habe ich nun wirklich nicht erwartet: Wir treten in einen eher etwas kleinen Raum, mit schwarzen Wänden und Partylichter an der Decke. So ganz und gar nicht Fitnessstudio-like. Neben dem Eingang steht ein Indoor-Velo auf einer Bühne, worauf wohl die Instruktorin Alessandra sitzen wird. Von ihr werde ich auch gleich freundlich begrüsst und mit meinem Velo bekannt gemacht. Es ist Velo Nummer 3. Zuvorderst. In der Mitte. Ja Bravo dänn, denk ich mir. Zum Glück ist die Stimmung sehr locker und ich erkenne weitere Indoor-Cycling-Neulinge.

Femininleben Logo

Über Alessandra

Die Südländerin ist ein echtes Multitalent. Von Cheerdance über Yoga und Crossfit fand sie den Weg auch zum Indoor Cycling. Als Indoor Cycling Instruktorin ist Alessandra stehts bemüht ihren Klassen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Ob Anfänger oder Profi, Alessandra heisst mit ihrer charmanten Art jeden herzlich willkommen.

Alessandra stellt meine Rennmaschine in die passende Höhe und zeigt mir, wie ich mit den Schuhen in die Pedalen schlüpfen kann. Dann lässt sie mich beruhigt wissen, dass sie sowohl deutsch wie auch englisch sprechen kann und legt mir vorne aufs Velo zwei 1Kg-Hanteln. «Für später», meint sie. Ich bekomme allmählich Angst, kann ich das Training wirklich durchhalten?

Zum Beat der Musik trampeln wir uns gemeinsam in Richtung Traumfigur.

Los geht die Fahrt. Der Raum wird abgedunkelt und aus den Musikboxen dröhnt coole Musik. Zunächst wärmen wir uns mit gewöhnlichem Radeln erst etwas auf und gehen beim nächsten Song ins Intervall-Training. Hier wird in der Geschwindigkeit variiert. Kurz darauf kommen die angekündigten Hanteln zum Einsatz. Während sich unsere Arme stolze Popeye-Muskeln antrainieren, trampeln die Beine mittlerweile automatisch zum Beat der Musik gemeinsam in Richtung Traumfigur.

Die Zeit verfliegt. Eine halbe Stunde trete ich bereits in die Pedalen und blinzle auf die Anzeige vorne am Velo. Ich schnaube zwar hysterisch nach Luft, aber ich bin noch immer motiviert. Und als mir die momentane Situation etwas genauer überlege, find ich das alles verrückt und schön. Ich fahre in einem Partyraum mit lauter Musik Velo, umgeben von Menschen, die aus allen möglichen Ländern kommen. Ich verkneife es mir laut raus zu brüllen und trete stattdessen noch ein wenig mehr in die Pedalen. (Die Stärke meiner Pedalen kann ich mit einem einfachen Handgriff regulieren und so drehe ich unbemerkt etwas runter.) Und so radeln wir leichtfüssig mit einem letzten Song auf die Zielgerade zu. Happy End!

Auch Lust auf Indoor Cycling?

Wer nach einer normalen Indoor Cycling bzw. Spinning Lektion sucht findet in der Schweiz natürlich zahlreiche Fitnessstudios mit einem guten Angebot. Für die, die Indoor Cycling nur einfach mal ausprobieren oder nur ab und zu eine Stunde buchen wollen, kann VeloCity Zürich eine Entdeckung sein. Dort kann man neben denVeloBeat-Lektionen mit Cluatmosphäre, auch Einheiten im VeloCore (um an die Grenzen gehen), VeloBurn ( um die Fettverbrennung anzukurbeln) oder VeloRide (für Langstrecken-Training mit Wettbewerb) absolvieren.

Bilder: iStock, VeloCity Zürich

Schreibe einen Kommentar +