Entspannung pur im Spa!

WELLNESS ABCVerstehen Sie Spa?

Man muss das Wort Spa nur hören und schon überkommt einen diese leise Sehnsucht nach Wellness und Wohlergehen. Spas sind nämlich etwas Schönes. So viel steht fest. Doch was sich genau hinter dieser Wellness-Vokabel verbirgt, wissen nur die Wenigsten. Unser Spa-Guide klärt auf!

Es ist wohlig warm, duftet lieblich und klingt sanft nach fernöstlichen Flöten oder zarten Wellen der Meeresbrandung. Seele und und Körper relaxten vollkommen. Ja, wie es sich in einem Spa anfühlt weiss fast jeder. Doch was ein Spa genau ist, das wissen nur die wenigsten. Was steckt hinter der Trendvokabel Spa? Und welche Spa-Arten gibt es? Wer Spa will, muss wissen, was Spa heisst. Aufgepasst!

Spa – Sanus per Auquam?

Oft wird behauptet der Begriff Spa leitet sich aus dem lateinischen Satz «sanus per aquam» ab, was so viel heisst wie Gesundheit durch Wasser. Klingt logisch, stimmt aber nur bedingt. Denn eine solche Satzkonstellation erfasst den Sinn und das Wirkprinzip eines Spas zwar schon recht genau, doch schon aufgrund der nicht ganz korrekten grammatikalischen Satzstellung trifft diese Übersetzung nicht zu. Der Begriff Spa stammt daher letztlich nicht aus dem Lateinischen, sondern leitet sich vielmehr aus dem Namen eines belgischen Badeortes ab. Dieser Ort heisst Spa und wurde von britischen Touristen seit dem 16. Jahrhundert als Ort der Entspannung besucht. In den Folgejahren verbreitet sich der Begriff Spa als Generalvokabel für jegliche Art von Mineralquellen und später für die modernen Arten von Wellness und Entspannung.

Spa = Wellness?

Der Begriff Spa bildet heute den groben Überbegriff für Einrichtungen mit Wellnessangeboten. Aber sind wir deshalb schlauer? Der Begriff Wellness ist ebenso schwammig definiert wie das Wort Spa. Worum geht es also? Ganz einfach: Es geht ums Wohlfühlen. Spas bieten Wohlfühlangebote in den unterschiedlichsten Formen an. Ob bei Massagen, Bädern, Gesichtsbehandlungen, Gymnastikübungen, Schwitzkuren: Im Spa geht es darum, den Körper in einen Zustand der Entspannung, Regeneration oder sanften Kräftigung zu bringen. Denn fühlt sich der Körper gut, berührt das automatisch auch den Geist. Die Folge ist ebenso simpel wie sicher: Der Mensch fühlt sich gänzlich wohl – mit und in seiner Haut.

Typologie der Spa-Tempel

Hübsch hergerichtet sind sie alle, versprechen Samthaut und Seidenhaar und damit einhergehend ein neues Körper- und Lebensgefühl. Doch kann man deshalb alle Spas über einen Kamm scheren? Ganz im Gegenteil. Im Laufe der Zeit haben sich diverse Spa-Arten gebildet, die sich je nach Art Ihres Wellness-Schwerpunktes unterscheiden.

Day-Spa: Hierbei handelt es sich um Spa-Einrichtungen, die spontane Erholung bieten wollen. Für alle, die wenig Zeit haben gibt es Behandlungsangebote, die teilweise nur eine halbe Stunde dauern (z.B. Teilkörpermassagen oder Pediküre). Wer etwas mehr Zeit hat, kann sich aber auch einen ganzen Tag lang im Day-Spa verwöhnen lassen. Zu den üblichen Angeboten dieser Tageseinrichtungen gehören Gesichts- und Körperpackungen, Peelings, Massagen, Mani- und Pediküre, aber auch Ernährungs- und Typberatungen sind möglich. Einige Day-Spas haben auch Saunen, Dampfkammern und Whirlpools und/oder Sport- und Bewegungsangebote wie Yoga oder Pilates.

Hotel-Spa und Beauty-Farm: Immer mehr Hotels bieten ihren Gästen die Möglichkeit eines Spa-Besuchs. Der Vorteil solcher Hotelspas ist die Länge der Aufenthaltsdauer, die man für ein rundum Wohlfühlprogramm über mehrere Tage nutzen kann. Auf dem Programm können diverse Angebote stehen: Massagen, Körperbehandlungen und Sportmöglichkeiten sind üblich. Ebenso können Thalasso-Methoden oder exklusive Treatments wie Weinwickel oder Schokoladen-Massagen angeboten werden. Teilweise gibt es auch eine Sauna und Poollandschaft, die der Spa-Gast nutzen kann.

Medical Spa: Auch diese Spa-Art legt den Schwerpunkt auf Wohlbefinden, allerdings mit einem gewissen medizinischen Background. Wie auch jede andere Spa-Art ist auch der Medial-Spa nicht bis ins Detail definiert, Angebote, die nur durch medizinische Fachkräfte oder Ärzte angeboten werden können sind jedoch üblich. Neben medizinischen Massagen werden oft Möglichkeiten der Physiotherapie geboten. Auch kann man sich einer medizinischen Ernährungsberatung unterziehen oder sich durch Ärztehand verschönern lassen. Botox-Injektionen und Hyaluronsäurebehandlungen gehören mittlerweile auch zum üblichen Medical Spa Arsenal.

Holistic Spa: Bei dieser Spa-Art wird der geistigen Entspannung besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Es werden neben den normalen Treatments wie Massagen und Gesichtsbehandlungen oft Bewegungstherapien angeboten, die nicht nur der muskulären, sondern auch der mentalen Körperschulung dienen sollen. Klassiker im Mind-Workout sind Yoga, Thai Chi und Pilates. Aber auch andere Methoden zur Stimulation der Sinne und des Geistes wie Meditation oder Aroma-Therapien werden häufig angeboten. 

Dental Spa: Diese Art Spa weicht vom bisher Bekannten insofern ab, als es nicht um die Behandlung des Körpers, sondern allein der Zähne und der Zahngesundheit geht. Die ersten Dental Spas gab es in Amerika. Inzwischen sind sie auch in Europa immer mehr im Kommen. Dental Spas bieten professionelle Zahnreinigungen und Prophylaxe-Behandlungen an. Aber auch kosmetische Anwendungen wie Bleaching oder das Setzen von Zahnschmuck sind üblich.

Green Spa: Bei dieser Spa-Art handelt es sich nicht um eine gesonderte Form des Spas, sondern um eine Auszeichnung, die ein Wellness-Tempel erhalten kann, wenn er sich an bio- und ökologisch arbeitet. Der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen, die umweltfreundliche Bauweisen oder der Bedacht auf die Gesundheit der Mitarbeiter sind Kriterien, die ein Spa erfüllen muss, um den Titel «Green Spa» tragen zu dürfen.

Foto: Digital Vision 

Besserer Schlaf: Träumen wie Dornröschen
BESSERER SCHLAFTräumen wie Dornröschen

Märchen wird Wirklichkeit. Denn wer ausreichend schläft, ist nicht nur hübscher, sondern auch schlauer und schlanker.

Wellness für Badenixen: Abtauchen nach der Thalasso-Methode
Wellness für BadenixenAbtauchen nach der Thalasso-Methode

Thalasso-Therapie macht Grossstadt-Nixen schön. Klares Meerwasser und Algen wirken wie ein Jungbrunnen