The perfect fit?Selfnation verspricht perfekt sitzende Jeans

SELBSTVERSUCH Wie bitte, eine perfekt sitzende Jeans? Bei uns dauert es jeweils ewig, bis nichts mehr ziept und zwickt. Das Schweizer Start-Up Selfnation will mit seinen massgeschneiderten Hosen Abhilfe schaffen. Ob sie wirklich wie angegossen sitzen, haben wir für euch getestet.

Selfnation: Jeans nach Mass im Selbsttest

In der Umkleidekabine sitzt die ausgesuchte Hose noch wie angegossen, nach dem ersten Waschen ist sie dann total deformiert. Eine neue Hose muss her, die dann wieder nicht passt – das kostet nicht nur Geld, sondern auch ganz schön viel Zeit.

Dieser Teufelskreis soll nun ein Ende haben: Das Schweizer Start-Up Selfnation fertigt massgeschneiderte Jeans an, für die du nicht mal zur Schneiderin gehen musst. Von zu Hause aus kannst du im Internet deine Wunschhose bestellen. Du wählst die Farbe, den Stoff und den Schnitt aus und kannst so deine ganz persönliche Jeans gestalten. Sogar deine Initialen werden auf Wunsch eingenäht.

Für 219 Franken sind die Hosen zwar nicht ganz billig, dafür bekommst du aber deine persönliche Massjeans, die wie eine zweite Haut sitzen und dir dafür lange Freude bereiten soll.

Doch passen die Hosen auch wirklich? Wir haben den Selbsttest gemacht.

Zuerst musst du dich entscheiden, ob du lieber Jeans oder Chinos möchtest: Wir haben uns für Jeans entschieden. Im sogenannten Webstudio kannst du dann deine Hose erstellen. Damit sie zu allem passt, haben wir uns für die Farbe Schwarz Tokyo Knights entschieden, es gibt aber auch buntere Farben wie Korallpink oder Türkis.

Als zweiten Schritt musst du die Bundhöhe deiner Hose wählen: Enganliegende Low Waist (so wie bei unserer Hose), höher geschnittene Mid Waist oder hochgeschnittene High Waist.

Dann wählst du noch deinen bevorzugten Stil aus: Von gerade geschnittenen Hosen über Skinnyjeans bis zu Schlaghosen und knöchellangen Jeans, für die wir uns entschieden haben.

Die eigentliche Herausforderung kommt mit dem Ausmessen. Zum Glück gibt’s kurze Videos zur Erklärung. Falls du kein Massband zu Hause hast, schickt dir Selfnation gratis eins zu. Weil wir unbedingt alle Angaben richtig abmessen wollten, haben wir alles doppelt und dreifach gemessen: Die angegebenen zehn Minuten haben wir wohl überschritten.

Nach dem Eingang der Bestellung heisst es erst mal abwarten. Die Herstellungs- und Lieferzeit hat bei uns gute zwei Wochen gedauert. Während der Wartezeit wirst du aber ständig wieder über den Status deiner Hose informiert.

Und dann ist es endlich soweit: Unsere Tokyo Knights warten hübsch verpackt in unserem Briefkasten auf uns. Sogar ein netter Begleitbrief ist mit dabei im Paket.

Selfnation: Jeans nach Mass im Selbsttest

Schön verpackt: die Jeans von Selfnation.

Die Nervosität steigt, denn es wäre wirklich schade, wenn die Hose nicht passen würde. Doch siehe da: Sie sitzt wie angegossen. Phu, zum Glück hatten wir alles richtig vermessen. Am Anfang ist die Jeans noch ein bisschen steif und eng, wie viele Hosen beim ersten Tragen. Nach zwei Tagen fühlt sich die Hose aber schon viel bequemer an. Und: Auch nach dem ersten Waschen sieht sie noch super aus und sitzt immer noch perfekt. Aber aufgepasst, unbedingt mit ähnlichen Farben waschen, denn die Hose kann anfangs etwas abfärben.

Selfnation: Jeans nach Mass im Selbsttest

Wie angegossen: Unsere Tokyo Knights von Selfnation.

Fazit: Die Selfnation-Jeans sitzen! Ausserdem sind sie super bequem und verlieren auch nach dem Waschen die Form nicht. Für den etwas höheren Preis von 219 Franken halten wir die massgeschneiderten Hosen für eine gute Investition, an der man bestimmt lange Freude hat.

Titelbild: zVg / Selfnation

Schreibe einen Kommentar +