Federkohl-Rezept zum Trinken: Beeren-Smoothie mit Federkohl

Smoothie mit federkohl: so schmeckt er auch fein.

Schmeckt man nicht und sieht man nicht. Mit Granatapfelsaft und Beeren ist der Federkohl-Smoothie endlich fein! Bild: iStock

Das Problem mit grünen Smoothies ist, sie schmecken oft so gesund wie sie aussehen. Wer Smoothies lieber fruchtig und süss mag, aber trotzdem die gesamte Nährstoffbombe will, probiert dieses Rezept aus. Sie können Ihren Federkohlsaft auch eisenhart wie Gwyneth Paltrow mit Minze, Zitrone und Ingwer geniessen.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 mittelreife Banane
  • ½ Tasse gefrorene Beeren
  • 2 Tassen Federkohl
  • 2/3 Tassen Granatapfelsaft
  • 1 Tasse stilles Mineralwasser
  • evtl. 1 Prise Hanfsamen und Chia Samen
  • evtl. 1 EL Mandelmilch

Zubereitung

Alle Zutaten kommen in den Blender und werden gemixt bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht wird. Eventuell müssen Sie mehr Wasser nachgiessen. Übrigens Federkohl lässt sich wie Spinat prima portionsweise einfrieren und nach Bedarf zu Smoothies verarbeiten.

Der Granatapfelsaft ist nicht nur gesund, er schmeckt auch am feinsten zusammen mit Federkohl. Wer’s lieber noch süsser mag gibt noch mehr Banane hinzu. Hanfsamen gelten als besonders gesund, sie können aber auch Chia Samen (Lesen Sie auch: Warum Chia samen jetzt ins Müsli müssen) hinzugeben. Die Mandelmilch macht alles schön glatt. Santé!

Schreibe einen Kommentar +