GeissentrekkingGemeckert wird nicht!

AUSFLUGSTIPP Wandern tut der Seele gut, «das schläckt kei Geiss weg!». Deshalb packen wir unseren Rucksack und ziehen los - mit  Frida, Rudolf oder Stefanie, den Geissen in den Schweizer Bergen. Die Geissen tragen nämlich nicht nur unser Picknick, sondern sind die herzigste Begleitung, die wir uns nur vorstellen können.

Ausflugtipp: Geissentrekking in der Schweiz

Wer gerne wandert hat bestimmt schon von den abgefahrensten Wander-Trends gehört. Wie zum Beispiel Lamatrekking. Das ist aber schon längst passé. Denn jetzt werden wir beim Geissentrekking von süssen Geissen über Stock und Stein begleitet.

Sie stolzieren uns auf Schritt und Tritt brav nach. Manchmal freuen sie sich so sehr aufs Wandern, dass sie nicht mal am Strick geführt werden wollen. Herzig und hilfsbereit, übernehmen die Geissen sogar den Transport unseres Reiseproviants. Sie lassen uns das Wandern nochmals ganz neu zu erleben - aus Geissen-Perspektive eben. Während wir Erwachsen dieses Abenteuer als lustige Abwechslung feiern, erfreuen sich die Kinder über die tierische Begleitung. Alleine für die ungewöhnlichen Wanderfotos lohnt sich solch ein Geissentrekking.

 

Schreibe einen Kommentar +