Trennung verarbeitenSo findest du zurück zum Glück

Eine Trennung zu verarbeiten ist ein langer Weg. Beschreiten kannst nur Du ihn allein. Schritt für Schritt zurück zum Glück: Dieser Herzschmerz-Wegweiser hilft.

Trennung verarbeiten: So findest du zurück zum Glück

Eine Trennung verarbeiten wir längst nicht nur mental. Auch der Körper reagiert. Und zwar mit einer vermehrten Ausschüttungen der Stresshormone Kortisol und Neoadrenalin, einer Heraufsetzung des Blutdrucks und einer Schwächung des Immunsystems. Herzschmerz gleicht körperlich nachweislich einer Notfallsituation.

Wie sich das anfühlt, weiss jeder: Man schläft schlecht, der Bauch tut weh, man atmet schwer, spürt Angst, fühlt sich schwach, ist wie gelähmt und sogar anfälliger für Infekte. Hinzu kommt das ständige Grübeln, die Trauer und die vom Weinen verquollenen Augen. Liebeskummer ist das Letzte! Und doch – so lautet die gute Nachricht – hält er nicht für immer an. Wer sein Herz selbst in die Hand nimmt, kann die Trennung schneller verarbeiten und bald wieder in eine glückliche Zukunft gehen.

Trennung verarbeiten – das hilft gegen Herzschmerz:

Ablenkung erlaubt

1 Wer eine Trennung verarbeiten will, sollte das Vorgefallene nicht verdrängen (Gefühle holen einen früher oder später nämlich wieder ein), dennoch ist es vor allem in der Anfangsphase hilfreich, sich nicht einzuschliessen, sondern aktiv am Leben teilzuhaben.

Geh raus, unternehme etwas mit Freunden. Und zwar auch, wenn es anfangs schwer fällt. Unternehmungen sind kleine Pausen vom ohnehin noch andauernden Trauern, die jeder braucht, um aufzutanken.

Neue Rituale müssen her

2 Das Sonntagsfrühstück, der Sommerurlaub oder die Fussmassage am Abend: Jedes Paar hat seine ganz eigenen Rituale. Und eben diese vermisst man bei einer Trennung oft besonders.

Was hilft? Sich diese Rituale bewusst machen und gezielt durch neue ersetzen. Gönn dir beispielsweise jeden Freitag eine Kosmetik-Behandlung, frühstücke am Wochenende mit der Familie oder verabrede dich zum sonntäglichen Krimi-Gucken mit Freunden.

Dem Liebeskummer davon laufen

3 Sport fällt wahrscheinlich gerade zu Beginn schwer, ist aber ein zuverlässiges Mittel zum Trennung verarbeiten. Denn durch Bewegung schüttet der Körper einen Hormon-Mix aus, der positiv auf das Wohlbefinden sowie die Immunabwehr wirkt und so den Herzschmerz-bedingten Stresshormonen entgegen arbeitet.

Ob Yoga, Boxen oder Zumba: In einem Gruppenkurs bist du zusätzlich von deinen Gedanken abgelenkt und kommst dazu noch ein bisschen unter Menschen.

Musik ist Mitgefühl

4 Dass man in Phasen des Herzschmerzes besonders gern schnulzige Liebeslieder hört, ist kein Zufall. Musik nimmt einen mit; durch Text und Töne fühlt man sich verstanden.

Und wer weiss? Vielleicht kommen dir auch selbst ein paar Töne über die Lippen? Nur zu; denn singen befreit und hilft, die Trennung zu verarbeiten.

Einmal alles neu

5 Innerliche Veränderungen werden besser verarbeitet, wenn man sie äusserlich manifestiert. Gestalte deinen neuen Lebensabschnitt, wie er dir gefällt.

Streiche die Wände, gestalte die Einrichtung neu oder dekoriere um. Neue Räume bringen neue Energie.

Tipp 6 bis 10 findest du auf der nächsten Seite.

Schreibe einen Kommentar +