Die besten Tipps und Tricks für eine moderne Chalet-Einrichtung.

Jetzt wird’s gemütlich!8 Tipps für die perfekte Chalet-Einrichtung

HOW TO Für eine gemütliche Chalet-Einrichtung braucht man keine Berge. Mit diesen Tipps und etwas Holz, Fell und Leder zieht der Schweizer Landhausstil auch in die schicke Stadtwohnung ein.

Der klassische Chalet-Stil strahlt Ruhe aus, zaubert eine warme, gemütliche Stimmung und lädt zu romantischen Abenden ein. Also genau das, wo nach wir uns in den kalten Monaten sehnen.

Wer sich den Landhausstil deshalb jetzt am liebesten auch nach Hause in die Stadtwohnung holen will, muss aber deshalb nicht gleich in die Berge ziehen, sondern sie im Herzen haben.

Denn das wichtigste beim Einrichten im Chaletstil sind natürliche Materialien. Holz, Leder und Felle spielen die Hauptrolle in jeder Chalet-Einrichtung.

Die 8 besten Tipps für eine Chalet-Einrichtung

1 Genügend Holz in der Hütte?

Eine typische Calet-Einrichtung besteht aus viel Holz. In der Regel wurde das Holz schon in den Wänden und böden verbaut, aber auch Holzmöbel sorgen für Chalet-Chic.

Bild: via Instagram

Dass eine perfekte Chalet Einrichtung nicht ohne Holz auskommt, ist natürlich logisch. In einem echten Bergchalet ist Holz bereits als festes Bauelement eines der wichtigsten Bestandteile des Raumes. In den meisten Stadtwohnungen wird hingegen kaum Holz verbaut. Umso üppiger darf Holz daher in der Chalet-Einrichtung bei der Auswahl von Möbeln und Deko zum Einsatz kommen.

Tische, Stühle und speziell Bänke aus Holz bringen ebenso viel Alpenstimmung in den Raum, wie kleine Holzkisten, Holz-Kerzenständer, Deko-Fässer aus Holz, alte Holz-Skier oder Schlitten und alle übrigen hölzernen Dekorationen mit Alpen-Flair.

Auch eine Dtadtwohnung wird mit der richtigen Einrichtung Chalet-chic.

Bild: Instagram

Tipp: Damit die Chalet Einrichtung traditionell wirkt, sollte idealerweise Buchen- oder Eichenholz verwendet werden. Weniger passend sind hingegen Hölzer, die sehr dunkel sind (z.B. Mahagoni, Nussbaum) oder gekalkt wurden und damit zu kühl für den Chalet-Charme wirken.

2 Felle, Decken und Kissen sorgen für den Kuschelfaktor

Felle sorgen für die kuschelige Atmossphäre beim Chalet-Stil.

Bilder via Instagram (links)(rechts)

Wer aus der eisigen Winterkälte in die gemütliche Chalet Einrichtung kommt, will vor allem eines: Sich aufwärmen und kuscheln. Kein Problem; denn genau darauf hat sich Chalet Einrichtung spezialisiert. Decken und Kissen gibt es hier so viel dein Herz begehrt. Vor allem Kissen werden dabei so üppig es geht nicht nur auf Sofas, Sesseln und Stühlen, sondern im gesamten Raum verteilt. Als kleine Kuschelecken auf dem Boden geben Kissenberge vor allem in Kombination mit Fellen und Büchern eine Augenweide der Wohnlichkeit ab.

Tipp: Decken müssen keineswegs streng gefaltet sein oder Kissen ordentlich zurecht geklopft, um Gemütlichkeit auszustrahlen. Im Gegenteil: Echter Chalet Stimmung kommt erst dann auf, wenn Decken und Kissen nicht nach Deko, sondern nach echten Leben aussehen. Wir wärs zum Beispiel als warmes Sitzkissen?

3 Modernes Upgrade

Schlafzimmer im modernen Chalet-Stil einrichten

Bild via Instagram

Wer den heimleigen, aber oft dunklen Chaltstil etwas auflockern will, setzt auf helle Möbel und helle Wandfarben. angesagt sind natürliche Farben in Weiss, Grau und Beige-Nuancen. Ein weisser Couchtisch oder weisse Stühle wirken clean und chic und schaffen usammen mit einigen kleinen schwarzen Wohnaccessoires spannende Kontraste zum urigen Chalet-chic. Kombiniere die weisse und schwarze Möbelstücke am besten mit hellem Holz, Metallic-Accessoires und Steinmaterialien wie Beton oder Marmor.

Eine moderne Chalet-Einrichtung kann mit Schwarz-Weiss-Kontarsten spielen.

Bilder via Instagram (rechts) (links)

4 Schummeriges Licht, bitte!

Indirekte Lichtquellen sorgen für die richtige Atmosphäre einer gemütlichen Chalet-Einrichtung.

Bilder via Instagram (rechts) (links)

Licht ist der wohl wichtigste Faktor, um mit Stimmungen zu spielen. Und beim Chalet-Stil sind Gemütlichkeit und damit indirektes Lichtquellen König. Statt grelle Deckenlampen, arbeitet man mit Steh- und Tischlampen, die im Raum verteilt werden und punktuelle Lichtreize setzen. Idealerweises lassen sich die Lampen dimmen. Natürlich gehören auch Kerzen zu einer echten Chalet Einrichtung. Ein besonders Highlight wäre natürlich ein Kamin. Aber bitte nicht faken, das passt nicht zum authentischen Landhausstil.

Ein Kronleuchter mit Jerzen oder ein runser Tisch sorgen für gemütliche Chalet-Einrichtung.

Bild via Instagram

5 Tierisch gemütlich

Holz, Filz, Stein, Felle und Leder: Chalet Einrichtung ist urig und in der Regel tierischen Ursprungs. Deshalb passt zur Deko auch grosse Geweihe, Kuckucksuhren oder Kerzenständer aus Horn zum Chaletstil ebenso gut wie gemütliche Tierfelle. Schöne und günstige Chalet-Accessoires findet man auf Flohmärkten.

Tierköpfe passen wunderbar in die Chalet-Einrichtung.

Bilder via Instagram (rechts) (links)

Aber etwas Jagd-Ironie macht sich auch ganz schön. Wie wärs mit Hundeköpfen aus Stoff?

6 Es darf ruhig glänzen

Silberne Wohnaccessoires geben der Chalet-Einrichtung einen Hauch Glamour.

Bild via Instagram

Eine authentische Chalet Einrichtung ist in erster Linie urig. Dabei aber auch sehr edel. Neben aller hölzener Bescheidenheit strahlt ein schönes Chalet stets eine Portion Luxus aus. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Zum Beispiel durch einige silberne Akzente. Silberne Kerzenständer, edle Silberschalen oder Bilderrahmen werten die Chalet Einrichtung sofort auf.

7 Nicht kleckern, sondern klotzen

Oppuleter Chalet-Stil.

Bilder via Instagram, (rechts) (links)

Zwar gibt es auch moderne Berghütten, die mit bescheidenem Minimalismus glänzen. Wer nach einer urigen und damit authentischen Chalet Einrichtung sucht, lässt jedoch genau das Gegenteil walten. Hier heisst es: Mehr ist mehr. Der Raum darf ruhig üppig dekoriert und mit schweren Möbeln ausgestattet sein. Fülle schafft Gemütlichkeit.

8 Kahle Wände? Nicht im Chalet!

Ein echtes Bergchalet ist bereits baulich so konzipiert, dass es per se eine grosse Portion Gemütlichkeit ausstrahlt. Ein wesentlicher Faktor hierbei sind die eingesetzten Baumaterialien: Backsteinwände, Holzbalken und Steinböden sind Naturstoffe, die einen Raum einfach urig wirken lassen. Wer daheim nicht mit solchen Gemütlichkeiten aufwarten kann, hilft nach: Vor allem kahle Wände lassen sich leicht gemütlicher gestalten. Tapeten in Holz- oder Steinoptik schaffen ebenso gut Gemütlichkeit, wie dunkle Wandfarben, grosse Bilder oder vielleicht ein flauschiger Wandteppich.

Titelbild: Collage Redaktion femininleben.ch, einzelne Bilder via Instagram

Wir brauchen schönere Entrées!
Hereinspaziert!23 Entrée Ideen, die uns sofort einnehmen

Ein schönes Entree ist die beste Begrüssung.

Diese Schlafzimmer-Ideen sind nicht nur zum Träumen da!
Aufgeweckt!Die besten Schlafzimmer-Ideen sind nicht nur zum Träumen da

Diese 19 Ideen möbeln das Schlafzimmer auf – und das Wohngefühl gleich mit.