Die schöne HelenaWird die Schweizerin GNTM 2017?

INTERVIEW Heidi hat wieder fleissig gesucht - und in der Schweiz die schöne Helena gefunden. Ob am Ende der neuen Germany’s Next Topmodel Staffel die 18-jährige Luzernerin auf dem Cosmo-Cover zu sehen ist, ist noch ungewiss. Uns hat die GNTM-Kandidatin aber schon jetzt verraten, warum sie Everybody’s Darling der neuen Show ist, wie sie nur noch auf High Heels lebt und vor welchem Foto-Shooting sie sich am meisten fürchtet.

Interview: Helena aus der Schweiz will Germanys next Topmodel werden.

Germany’s next Topmodel geht in die 12. Staffel. Mit dabei die 18-jährie Luzernerin Helena, die Show für Show beim Schaulauf bangen muss, das Heidi Klum ein Foto für sie hat.  Ob das gut geht, darf Helena noch nicht verraten.

Vor dem GNTM-Start, sprechen ohnehin erstmal die Journalisten bei Helena für den Interview-Marathon vor. Die Türklinken werden im 10 Minuten-Takt betätigt. An diesen Rummel muss sich die 18-Jährige zukünftig noch gewöhnen.

Hi, willkommen in Zürich. Du hast ja hier heute einen richtigen Medien-Marathon. Wie fühlt sich das an?

Es macht mir mega Spass! Aber so viele Fragen zu beantworten muss man schon gerne machen.

Ganz Profi. Hast du schon vor GNTM Erfahrungen als Model gesammelt?

Ich habe schon ein paar Shootings mit einem Fotografen in Staad gemacht. Das war eine mega coole Erfahrung.

Warum willst du Model werden?

Ich liebe es einfach vor der Kamera zu posieren! Ich bin dann wie eine Leinwand für die Designer und das macht mir Spass mich mit Make-up und Mode immer anders zu präsentieren.

Du sagst von dir, du bist ein wenig kamerageil. Würdest du spontan ein Selfie für uns schiessen?

Sicher, sehr gern!


Das berühmte Umstyling bei GNTM hat schon bei vielen Mädels zu Tränen geführt. Gibt es etwas, wovor du Angst hast?

Das Umstyling ist auf jeden Fall etwas, wovor ich ein wenig zittere. Wir müssen uns da in Fremde Hände geben und ohne mitentscheiden zu können, werden Haare abgeschnitten oder gefärbt. Ansonsten bin ich bei den Shootings für alles offen. Naja, vielleicht hätte ich ein bisschen ein Problem mit einer Spinne. Aber mal schauen, ob ich das bei GNTM machen muss...

Im Laufe der Sendung zeichnen sich immer wieder Rollen ab. Von Zicke über Teamplayer bis hin zu Everybody’s Darling. In welcher Rolle siehst du dich?

Ich würde mich als die, die jeder gerne hat bezeichnen. Das herzige Mädchen die ein bisschen überall ist und sich mit jedem gut versteht.

Hast du ein Vorbild im Model Business?

Ich mag Karlie Koss. Und bei den Models die bei GNTM gewesen sind, finde ich Stefanie Giesinger ziemlich cool.

Du gehst zur Musicalschule, dort wird neben Schauspiel und Tanz auch gesungen. Wann hast du gemerkt, dass du ein Talent fürs Singen hast?

Meiner Meinung nach, ist mein grösstes Talent nicht das Singen. Ich mache es zwar gerne, aber ich finde meine Qualitäten habe ich eher beim Schauspielern. Das ist auch das, was ich am liebsten mache.

Ist diese Musicalschule ein Vorteil für dich bei GNTM?

Definitiv! Besonders mit der Schauspielerei, da kann ich gut in verschiedene Rollen schlüpfen.

Du sagst, dass du gerne Fantasy-Romane schreibst. Wie würde denn der Titel deines Buches heissen, indem du die Hauptrolle spielst?

Also wenn ich die Hauptrolle spielen würde, ich glaube dann würde es «My crazy Life» oder so heissen. Irgendetwas, dass die Geschichte von mir erzählt.

Jetzt wissen wir noch nicht, wie lange deine Reise bei GNTM geht. Trotzdem ist es immer gut einen Backup Plan zu haben. Was ist denn dein Plan B, wenns mit dem Modeln nicht klappt?

Wenn es nicht klappt mit Modeln, Schauspiel und Schreiben, dann würde ich gerne die Matura nachholen.

Für all die Mädchen die modeln möchten, kannst du ihnen einen Tipp geben?

Mein bester Tipp: Zieht nur noch hohe Schuhe an! (lacht) Also bei GNTM da lebst du eigentlich nur noch auf High Heels und ja, vorher üben lohnt sich!

Super, vielen Dank für das Gespräch Helena. (und noch während ich mein Notizbuch einpacke, startet das nächste Interview)

Bilder via Prosieben / Martin Bauendahl

Schreibe einen Kommentar +