BrautschauDer grosse Braut-Makeup Guide

Das Kleid sitzt, die Frisur passt – und das Make up? Damit Ihr Braut-Make-up gelingt, verraten die Visagistinnen Simone Zbinden und Doris Antenen ihre Tipps, Lieblingsprodukte und die besten Adressen fürs Braut-Make-up.

Braut Make up

Mehr ist mehr: Die wichtigsten Regeln des Braut-Make-ups

Ihr Braut-Make-up muss vor allem eines können: lange halten. Visagistin Doris Antenen schwört deshalb auf eine perfekte Grundierung: «Man sollte auf jeden Fall mit Basis-Produkten arbeiten. Dazu gehören eine Eyeshadow-Base und ein Make-up Primer, damit das Make up gut hält.»

Denn die Hochzeit ist ein schminktechnischer Ausnahmezustand, auch was die Make up Farben anbelangt: «Weil man viel fotografiert wird, sollte das Braut-Make-up immer ein wenig stärker sein als im Alltag. Und das weisse Kleid schluckt dann auch noch einmal Farbe» sagt Make up Artist Simone Zbinden.

Stärker darf fast alles sein: Rouge, Augen-Make-up und Lippenstift. Aber so manche Braut muss sich an das Mehr an Farbe erst gewöhnen. «Viele Frauen verschreckt das ein bisschen. Sie sind sich unsicher, wenn ich mehr Rouge benutze. Aber auf den Fotos sieht man das dann gar nicht.»

Bilder grösser sehen? Hier entlang»

Über Doris Antenen

Make up Artist Bea Petri verrät die besten Schminktipps auf Femininleben.ch

Als kleines Mädchen bewunderte sie die Visagisten, die bei einer Pariser Revue-Show die Künstlerinnen schminkten. Heute hält Doris Antenen die Pinsel schon seit 15 Jahren selbst in der Hand. Die Visagistin mit Leib und Seele verschönert Bräute, Models für Fotoshootings und fürs Fernsehen, aber auch ganz normale Frauen, die sich ein besonderes Make up wünschen. Gleichzeitig gibt Doris Antenen ihre langjährige Erfahrung an der Visagistenschule «Newcolorline» weiter. Seit 2011 leitet sie die Schule, an der sie damals selbst ausgebildet wurde.

make-up-artist.ch

Über Simone Zbinden

Femininleben Logo

bPerfect, der Name ist Programm: Simone Zbinden lebt ihren Hang zu Perfektion und Kreativität als passionierte Visagistin voll aus. Seit Anfang 2009 arbeitet Simone Zbinden selbstständig in den Bereichen Fashion, Beauty, Foto- und Braut-Makeup. Um ihren Ansprüchen gerecht zu werden, mixt sie sogar ihren eigenen Lidschatten. 100 verschiedene Farbtöne umfasst ihre Produktlinie. 2013 übernahm sie das Parkstudio in Winterthur, wo sie eng mit dem Fotografen Urs Gerber zusammenarbeitet. Für Private und angehende Visagisten bietet Simone Zbinden auch Workshops und Schulungen an.

bperfect.ch

Wie das Braut-Make-up auf Fotos gut wirkt

«Ein totales No-Go sind optische Aufheller in der Foundation. Die vertragen sich einfach nicht mit Blitzlicht.» sagt Antenen. Denn ein fototaugliches Braut-Make-up muss vor allem Licht gut reflektieren. Optische Aufheller haben dagegen einen gefürchteten Effekt: sie zaubern der Braut weisse Flecken ins Gesicht. Der Supergau für die Hochzeitsfotos!

Wer sich deshalb besonders edles Make up zur Hochzeit gönnt, ist trotzdem nicht auf der sicheren Seite. Optische Aufheller findet man auch in den Make up Produkten teurerer Marken. Doris Antenen rät daher bei einer Visagistin nachzufragen, ob das Make up fototauglich ist. Als Laie erkennt man das mit einem blossen Blick auf die Inhaltsstoffe leider nur schwer.

Und schliesslich kann das auch den erfahrensten Blitzlicht-Gesichtern mal passieren. Im Netz findet sich eine beachtliche Sammlung an Red-Carpet-Beauties, die über genau diesen Stolperstein gefallen sind. Doch während ein Promi-Schnappschuss schnell vergessen ist, möchten Sie sich mit Ihren Hochzeitsfotos ein Leben lang an den grossen Tag erinnern. Also: Fragen Sie lieber mal bei der Visagistin nach oder benutzen Sie nur Produkte, die Sie bereits kennen.

Braut-Make-up Must-Have: Wasserfeste Schminkprodukte

Anders als das alltägliche Make up, sollte das Hochzeits-Makeup auch ein paar Freudentränchen und den Schweiss einer durchtanzten Feier aushalten. Deshalb kommt ein gutes Braut-Make-up nicht ohne wasserfeste Make up Produkte aus. «Eyeliner und Mascara sollten auf jeden Fall wasserfest sein» sagt Antenen.

Aber auch der Lidschatten muss am Tag der Hochzeit besonders gut halten. Dabei kann man schon beim Schminken alles richtig machen. Wer mit Profi-Werkzeug arbeitet, bekommt auch ein Profi-Ergebnis. Antenen: «Beim Lidschatten ist es wichtig, wie er aufgetragen wird. Man merkt einen Riesenunterschied, ob er einfach mit dem Finger am Lid verteilt wurde oder ob ordentlich mit einem Pinsel gearbeitet wurde.»

Wie das Braut-Make-up typgerecht wirkt

Heiratet die Visagistin oder Sie? «Natürlich muss die Braut damit glücklich sein, wie sie aussieht.» Dieser Leitspruch hat für Simone Zbinden oberste Priorität. Das bedeutet für sie immer zu beraten, aber nie zu bestimmen. «Man muss immer auf die Braut eingehen. Es gibt Visagisten, die machen das gar nicht gern. Daher kommt das Klischee, dass Bräute die schwierigsten Kundinnen sind. Das stimmt aber nicht.»

Eine gute Visagistin will für das perfekte Braut-Make-up deshalb auch wissen, wie Sie sich im Alltag schminken und welches Make up Sie beim Ausgang tragen. Denn dann findet sie auch ein typgerechtes Make up für ihre Hochzeit. Und was bedeutet das für die Farbwahl? «Meine Philosophie ist: alles ist erlaubt. Es gibt natürlich Grundregeln, die man als Visagist befolgen muss, aber ich rate nicht von gewissen Farben ab.»

Die besten Farben fürs Braut-Make-up

Eine dieser Grundregeln des Braut-Make-up verrät uns Zbinden auch: Rouge und Lippenfarbe sollten in einem Farbton gehalten sein. «Also zum Beispiel nicht pinkes Rouge in Kombination mit orangen Lippen.»

Und welchem Typ stehen welche Farben? «Bei den Farben kommt es auf das Alter und den Typ der Braut an. Rose-Töne funktionieren meist gut und ich wähle gerne Farbtöne, die frisch wirken» sagt Antenen. «Aber es gibt kein Standard-Make up, das allen Bräuten steht.»

Zbinden rät Bräuten, auch beim Hochzeits-Make up ihrem Typ treu zu bleiben. «Wenn die Braut sich zum Beispiel im Alltag nie schminkt, dann empfehle ich, bei Naturtönen zu bleiben. Das können bei Lidschatten zum Beispiel alle Schattierungen von Braun sein oder auch ein schönes Apricot für Wangenrouge und Lippen.»

Gerade bei den Farben ist es wichtig, sich nicht zu sehr auf einen gewünschten Look zu versteifen. Manche Frauen kommen mit Fotos zum Probeschmink-Termin mit der Visagistin, erzählt Zbinden.  «Aber das ist genau so, wie wenn man mit einem Bild zum Coiffeur geht» Oft ist es nicht möglich, den Look genau zu kopieren. «Weil die Augenfarben, die Gesichtsform und die Lippenform bei jeder Frau anders ist. Keine Braut gleicht der anderen.»

Wichtig ist auch, dass die Make-up-Farben zum Kleid und Brautstrauss passt. Das mag banal klingen aber: «Wenn der Brautstrauss richtig knalliges Orange hat und die Braut trägt pinken Lippenstift - dann fällt das einfach auf» sagt Zbinden.

Wie das Braut-Make-up bis 4 Uhr früh hält

Wie übersteht ein perfekt geschminktes Make up den ganzen Hochzeitstag?

«Ich arbeite mit HD Foundation aus den USA» sagt Zbinden. «Denn auch an einer Hochzeit fotografiert man heute hochauflösend.» High Definition Make up ist gemacht, um hochauflösenden Fotoapparaten und TV-Kameras stand zu halten. Somit ist es auch für Bräute eine gute Wahl: «Auch wenn ich Models für Shootings schminke, hält das Make up. Das dauert ja viele Stunden lang und die Models sind im gleissenden Licht unter starken Lampen. Und trotzdem: es hält.»

Entscheidend für den guten Halt des Braut-Make-up ist ausserdem ein fixierendes Puder. «Das Puder trage ich nicht nur lose auf, sondern ich arbeite es mit Hilfe von Puderpads ein. Und dabei sollte immer transparentes Puder verwendet werden» erklärt Zbinden. Antenen empfiehlt Bräuten auch, das transparente Puder und den Lippenstift den ganzen Tag mit dabei zu haben. So kann gegen Glanz und verblassende Lippenfarbe immer etwas nachgeholfen werden.

Damit das Make up gut hält, sollten Sie noch auf eines achten: egal ob Sie schwitzen oder weinen – niemals mit dem Taschentuch wischen, sondern immer nur abtupfen. Dann verschmiert das Make up auch nicht.

Die besten Produkte für das Braut-Make-up

Und welche Produkte eignen sich für das Braut-Make-up? Teuer ist nicht automatisch besser, da sind sich beide Visagistinnen sicher. «Ich kenne auch keine Marke, von denen alle Produkte die besten sind. Die eine hat gute Lippenstifte, die andere gute Lidschatten» sagt Antenen. Also heisst es ausprobieren! Beim Lidschatten gilt es zu testen, wie hoch pigmentiert das Produkt ist, also wie stark die Farbe deckt. Zbindens Tipp: Lidschatten sollte nicht mit dem Finger getestet werden sondern mit einem Pinsel. Denn eine Hand ist immer leicht fettig und so gibt auch der unbrauchbarste Lidschatten am Finger gut Farbe ab. Der Pinsel-Test dagegen zeigt sofort, wie gut pigmentiert der Lidschatten tatsächlich ist.

Bei Puder sollte man auf die Konsistenz achten. Das Puder sollt nicht körnig sein sondern ganz fein und sanft.

Doch mit welchen Produkten verschönern unsere Visagistinnen Bräute am liebsten? Auf der nächsten Seite verraten sie uns in der Bildergalerie ihre Lieblingsprodukte!

Titelbild: Make-up: Simone Zbinden, Foto: Shermin T.

Schreibe einen Kommentar +