Girls wanna have fun!Die besten Ideen für den Polterabend

Die Ehe soll für immer halten. Die Erinnerung an den Polterabend aber mindestens genau so lange. Überrasche die Braut mit einem unvergesslichen Polterabend: Die besten Ideen für einen einmaligen Abend unter Freundinnen.

Tipps für einen unvergesslichen Polterabend

Der letzte Abend vor der Ewigkeit sollte ewig in Erinnerung bleiben. Und zwar nicht nur als Andenken an die Single-Zeit, sondern vor allem als Beweis für die tiefe Verbundenheit zwischen Freundinnen. Denn die Trauzeugen und Brautjungfern sind es, die der Braut den Abschied in die Ehe unvergesslich machen sollen. Hast auch du diese Rolle übernommen? Dann speise die bessere weibliche Hälfte nicht mit dem klassischen Spiele- oder Stripprogramm ab, sondern zaubere einen Polterabend der besonders kreativen Art. Originelle Anregungen für einen sagenhaften Polterabend findest du hier:

Tipp

Einige Spas halten spezielle Behandlungen und Angebote für Polterabende bereit.

Spa-Tag: Schön und entspannt in die Ehe

An einem Polterabend soll es nur um eines gehen: Die Braut und ihre Mädels. Und natürlich um das, was alle am liebsten machen. Nämlich zum Beispiel quatschen, massiert und frisiert werden, sich die Nägel lackieren und alles, was sonst noch schön macht und entspannt. Wie wäre es mit einem Polterabend, der Haut und Seele gleichermassen salbt? Ein gemeinsamer Besuch in einem Beauty-Salon oder Spa, samt Prosecco und anschließendem Dinner, kann zum buchstäblich schönsten Abschied vor die Ehe werden.

Casino: Mit Geldregen ins (Shopping-)Glück

Gemeinsames Shoppen lässt Frauenherzen im Gleichtakt schlagen. Doch woher das viele Geld nehmen? Ganz einfach: Schlage zwei Fliegen mit einer Klappe und veranstalte einen Polterabend im Casino. Statt eines Hochzeitsgeschenkes sammeln alle Freundinnen zuvor Geld, welches die Braut restlos und ohne Reue verzocken darf. Sollte der Polterabend gewinnbringend sein, ist die nächste Shoppingtour gesichert – am besten mit der gesamten Mädels-Truppe. Sollte die Braut alles verspielen, dann weiss sie gewiss, dass Ihr das Ehe-Glück sicher ist: Pech im Spiel, Glück in der Liebe! So oder so, die Braut kann nur gewinnen.

Privatkoch: Festmahl zum Abschied

Niemand hat gesagt, dass man einen Polterabend zwingend ausser Haus verbringen muss. Im Gegenteil: Ein gemütliches Zusammensein daheim bietet endlich mal wieder genug Zeit zum Reden. Dennoch: Ein Polterabend sollte keinesfalls gewöhnlich sein. Wie wäre es daher, wenn nicht du – und erst recht nicht die Braut – am Herd stehen, sondern sich als Polterabend-Pointe bekochen lässt. Privat-Cooking nennt man diesen Trend, der Top-Köche in die eigene Küche holt.

Last Minute: Auf und davon

Flexibel und ungebunden zu sein, ist der grösste Vorteil eines Singles. Nutze die letzten Gelegenheiten und verlege den Polterabend an den Flughafen. Mit einem Last-Minute-Flug geht es mit allen Mädels auf und davon. Geniesst die Freiheit jenseits der Landesgrenze. Der räumliche Abstand wird die Braut von ihrem Organisationsstress ablenken und der Freundinnen-Runde die nötige Zeit und Ruhe geben, sich mal wieder ungestört zu unterhalten. Was so spontan klingt, bedarf aber tatsächlich einiger Vorlaufzeit. Als Organisatorin musst du abchecken, ob jede der Freundinnen und vor allem die Braut selbst spontan Urlaub nehmen kann.

Schreibe einen Kommentar +