Hochzeitsgeschenk Geld: Wie viel steckt man ins Kuvert?

Hochzeitsgeschenk GeldWie viel steckt man ins Kuvert?

Eine antike Porzellanplatte, das silberne Besteck oder die Kristallvase waren gestern – immer mehr Paare wünschen sich als Hochzeitsgeschenk: Geld! Wie viel man als Gast gibt und was den Betrag schrumpfen lässt, weiss Hochzeitsexpertin Danae Loucatos.

Hochzeitsexpertin Danae Loucatos

Hochzeitsexpertin Danae Loucatos beantwortet Ihre Fragen rund ums Thema Heiraten

Hochzeitsexpertin Danae Loucatos beantwortet ab sofort jede Woche Ihre Fragen rund ums Thema Heiraten auf femininleben.ch. Richten Sie Ihre Fragen bitte per Mail an: redaktion@femininleben.ch

Liebe Danae, in meinem näheren Umfeld heiraten immer mehr Paare und ich werde zu vielen Hochzeiten eingeladen. Die meisten wünschen sich einfach nur Geld, das sie meistens in eine anschliessende Reise investieren. Gibt es denn eine Regel, wie viel Geld man dem Brautpaar schenkt? Ich möchte nicht knausrig wirken, kann es mir aber auch nicht jedes Mal leisten Unsummen ins Kuvert zu stecken. (Petra, 30 Jahre, aus Winterthur)

Liebe Petra,

die klassische Hochzeitsliste mit Geschenken weicht tatsächlich immer mehr dem Wunsch nach Bargeld. Das hängt sicherlich damit zusammen, dass die meisten Paare später heiraten und im Haushalt schon über alles Nötige verfügen. Und weil man nicht das Risiko eingehen möchte nach der Hochzeit stolzer Besitzer von dutzenden Kristallvasen und Toaster zu sein, entscheiden sich viele Paare dafür, um Geld für eine Reise oder eine grössere Anschaffung zu bitten.

Eine Hochzeit ist oft eine teure Angelegenheit – nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für die Gäste. Zudem wird heutzutage oft an einem speziellen Ort gefeiert, sodass die Besucher oft auch Anreise und Hotel bezahlen müssen. Übernimmt das Brautpaar diese Kosten, darf auch das Geschenk etwas grosszügiger ausfallen. Setzt ein Paar jedoch voraus, dass die Gäste den Flug nach Capri und die Nächte im Luxushotel selbst begleichen, ist die Anwesenheit in meinen Augen Teil des Geschenks. Dann genügt eine Kleinigkeit.

Es gibt leider keinen Richtwert wie viel man zu geben hat. Ich denke, es kommt darauf an, wie gut du das Brautpaar kennst. Überlege dir, was du für die beiden für ein Geburtstagsgeschenk ausgeben würdest und verdopple diesen Betrag. Man kann sich auch überlegen, was das Brautpaar pro Kopf für die Hochzeit ausgibt und steckt ein bisschen mehr ins Kuvert. Wenn in deinem Bekanntenkreise gerade viele Hochzeiten stattfinden, werden es deine Freunde sicherlich verstehen, wenn du nicht jedes Mal mit Geld um dich schmeisst.

Schlussendlich ist das Schenken aber eine freiwillige Geste. Deshalb solltest du zur Hochzeit einen Geldbetrag schenken, der dir angemessen erscheint. Zerbreche dir nicht den Kopf darüber, was nun genau von dir erwartet wird. Falls du gerade etwas knapp bei Kasse bist, kannst du ja noch ein persönliches Geschenk beilegen, um dem Brautpaar so eine Freude zu machen.

Alles Gute!

Danae Loucatos

Danae Loucatos organisiert Polterabende mit Stil
Danae Loucatos hat es sich mit HolterPolter zur Aufgabe gemacht, Polterabende mit Stil zu organisieren. Durch jahrelange Erfahrung in Eventplanung, bietet sie individuelle Konzepte und einen unvergesslichen Abend zu fairen Preisen. holterpolter.ch




 

Foto: iStock, Thinkstock

Wünsch dir was! Mit der Hochzeit-Geschenkeliste Träume erfüllen
Wünsch dir was!Die Geschenkeliste

Sie liefert Ihren Gästen Geschenkideen und erfüllt Ihnen Ihre Wünsche: Eine Win-win-Situation!

Das Mermaid-Hochzeitskleid: Heiraten wie Arielle!
Heiraten wie ArielleDie schönsten Mermaid-Hochzeitskleider

Tauchen Sie ein in eine Auswahl der schönsten Kleider!