Die besten 9 BHA Produkte und alles was du über Salicylsäure-peelings wissen musst.

BHA-PeelingsWarum du auf dieses Hautpflege-Produkt nicht verzichten willst

Das Hautpflege-Alphabet hat drei neue Buchstaben: B steht für BHA. Unter Beauty-Experten ist BHA in aller Munde, und bald in jedem Gesicht. Neugierig auf strahlendere, reinere und glatte Haut?

Wir müssen über dein BHA reden. Nein, nicht da unten, in deinem Gesicht. Denn BHA-Peeling-Produkte versprechen so ziemlich alles, was sich unsere Haut zwischen 12 und 99 Jahren wünscht:

✓ strahlende Haut

✓ reine Haut

✓ feinporige Haut

✓ glattere Haut

Bingo! Und oben drein ist es kein fancy pantsy Spezialprodukt, sondern ein Hautpflegeprodukt, das grundsätzlich für alle Hauttypen, auch für die ganz sensitiven, funktioniert und das du in jeder gut sortierten Drogerie-Abteilung findest. Eigentlich. Denn auf dem Schweizer Beautymarkt ist BHA noch eine fremde Vokabel. Dafür müsste man schon die Inhaltsstoffe studieren...

Macht euch keine Mühe! Wir haben das für euch erledigt. Denn bevor du deine Haut dem neuen BHA-Regime zur Klärung übergibst, klären wir die wichtigsten Fragen zum Thema BHA für dich.

1 Was ist BHA?

Der wichtigste BHA-Inhaltsstoff, denn du kennen solltest, ist Salicylsäure. Salicylsäure ist eine milde, entzündungshemmende Betahydroxysäure (daher auch der Name BHA!) und ein beliebter Wirkstoff in der Hautmedizin gegen entzündliche Ursachen von Hautproblemen wie Akne und Mitesser und generell bei öliger Haut empfohlen.

Der Vorteil von Salicylsäure neben anderen Wirkstoffen wie beispielsweise Fruchtsäure (Glykolsäure) oder Vitamin A Säure (Retinol), ist erstens: die Liebe der Salicylsäure zum Fett in deiner Haut - besser bekannt auch als Talg- oder Sebumproduktion. Salicylsäure pustet deine Poren von Innen durch, indem es das überschüssige Hautfett (Sebum) herauslockt. Das kann deine Poren nicht mehr Verstopfen und macht es Mitessern und Pickel verdammt viel schwerer. Lies auch: Wie du grosse Poren endlich kleinkriegst

Gleichzeitig ist Salicylsäure zweitens: sehr viel milder als Fruchtsäure und kann deshalb auch bei empfindlicher Haut gut vertragen werden. Während Fruchtsäure-Peelings nämlich sehr viel tiefer in die Haut dringen und als quasi-zellkommunizierender Akteur die Zellerneuerung und Feuchtigkeitsbindung in der Haut anregen (was kein Nachteil, aber aggressiver und schwieriger im Hausgebrauch ist), reichen BHA-Peelings mit Salicylsäure nur bis in die oberste Hautschicht, wo es die abgestorbenen Hautzellen zuverlässig abschält.

2 Warum sollte ich überhaupt Pflegeprodukte benutzen, die meine Haut schälen?

So kreigst du strahlendere, glattere und reinere Haut.

Gute Frage! Denn egal ob BHA oder AHA (Ja, das gibt es auch! Mehr dazu später...), beide sind chemische Micro-Peelings, die helfen deine oberste Hautschicht abzuschälen. Tönt ätzend für dich? Nun, diese tatsächlich minimal-ätzende Peeling-Produkte (der ph-Wert sinnvoller BHA-Produkte ist sauer genau wie übrigens dein Hautmilieu) beschleunigen und verbessern lediglich den Abschälungsprozess, den deine Haut ohnehin durchlaufen sollte.

Ein kleiner Exkurs...

Unsere äusserste Hautschicht, die sogenannte Hornhaut, besteht aus toten Hautzellen –jede Minute stosst unsere Haut etwa 30 000 Hautzellen ab. Dabei erneuert und schält sich die Haut in jungen Jahren innerhalb von rund drei Wochen ganz von allein. Gerade das natürliche Bilden von neuen und Abstossen von toten Hautzellen, ist einer der wichtigsten Gründe, dass junge Haut so strahlend und rein erscheint.

Diesen natürlichen Glow verlieren wir stetig, wenn wir älter werden. Die Hautalterung beginnt bereits ab 25 Jahren und zeigt sich unter anderem darin, dass der natürliche Prozess des Abschälens abgestorbener Hautzellen und dem Durchstossen frischer, neuer Hautzellen immer langsamer wird.

Dabei können viele verschiedene, zusätzliche Einflüsse dafür sorgen, dass der natürliche Regenerationsprozess der Haut erlahmt. Sonnenschäden, reduzierte Östrogen-Produktion, sehr trockene Haut, sehr ölige Haut, Hautkrankheiten wie Rosacea oder Schuppenflechten trägt alles dazu bei, dass es auf der Hautoberfläche, die wir oft als fahlen, rauen oder verfärbten Teint beklagen, nicht mehr so glatt läuft. Für zu Akne neigenden Hauttypen, kann das auch nach der Pubertät noch mehr Unreinheiten bedeuten und Pickelmale (z.B. Akne Tarda), die nur langsam verheilen wollen.

Regelmässige Peelings sind deshalb - egal ob mechanisch oder chemisch - für jeden Hauttyp zu empfehlen. Während mechanische Peelings mit kleinen Schleifkörpern, die oberste Hautschicht abrubbeln, gehen chemische Peelings wie Fruchtsäure-Peelings, oder BHA (mit Salicylsäure) allerdings tiefer und sind trotzdem in der Regel sicherer in der Anwendung. Denn mechanische Peelings, die nicht fachmännisch gemacht werden, können die Hautbarriere reizen und verletzen und unter Umständen noch mehr Entzündungen hervorrufen.

3 Und was ist AHA jetzt nochmal?

Neben BHA gibt es ein weiteres Buchstabentrio, dass dich interessieren könnte. Sogenannte AHA-Produkte (Alpha-Hydroxy-Säuren). Ihre relevanten Wirkstoffe sind Fruchtsäuren (Glykolsäuren) oder Milchsäuren (Lactatsäuren). Fruchtsäuren sind die Säuren mit den kleinsten Moleküleigenschaften. Aufgrund dieser geringen Grösse dringen sie besonders tief in die Haut ein. Sie wirken zudem feuchtigkeitsbindend und trocknen die Haut daher beim Peelen nicht aus. Da AHA Säure ebenso wie andere Fruchtsäuren ins Zellinnere eindringt, kann sie hier auch aktivierenden Einfluss auf die Zellregeneration sowie die Produktion von Kollagen und Elastin nehmen.

 4 Wer AHA sagt, muss nicht BHA sagen...Was richtig für dich ist.

AHA-Produkte sind besonders dann zu empfehlen, wenn du eher trockene Haut hast und vor allem sonnenbedingte Hautschäden (Sonne ist der Hautalterungsfaktor Nr. 1!) und Pigmentflecken ausgleichen willst. Sie schälen die Haut und verbessern gleichzeitig die Feuchtigkeitsversorgung.

BHA-Produkte sind vor allem dann König, wenn du eine zu Unreinheiten neigende Haut und/oder ölige Haut hast, da sie verstopfte Poren klären und entzündungshemmend bei Akne, Ekzemen oder Mitesser wirken. Weil BHA-Peelings mild sind und an der obersten Hautschicht ansetzen, sind sie auch bei empfindlicher, geröteter oder rauer Haut, vor allem auch bei Rosacea und Schuppenflechten (Psoriasis) die bessere Wahl als AHA-Produkte.

Wer alles haben will, ist bei diesen Hautbild-Versprechen versucht beide Produkte benutzen zu wollen. Das ist aber meist gar nicht nötig, ein Micro-Peeling Produkt ist völlig ausreichend.

5 Welche BHA-Produkte wir empfehlen können

Die 9 besten AHA und  BHAPeelings mit Glykol- und Salicylsäure

BHA-Produkte gibt es als Reinigungsprodukte, Lotions, Cremes, Gels, Seren oder Toner. Da Reinigungsprodukte meist sofort abgewaschen werden und eine gewisse Enwirkzeit sinnvoll ist, empfehlen wir Leave-On-Produkte. Die Textur ist Geschmacksache und sollte zur Hautpflege-Routine passen. Und wirklich, ein gutes BHA-Produkt reicht völlig.

1 Neutrogena Rapid Clear Acne Defense Lotion (2 % Salicylsäure, Ph-Wert 3, 6)

Exfolierende Feuchtigkeitslotion, geeignet für normale bis leicht trockene Haut. Leider in dieser Form nur im Ausland erhältlich. Der Preis lohnt aber den Import (um 15 Franken)

2 Philosophy Clear Days Ahead Oilfree Salicyl Acid Acne Treatment & Moisturizer (1 % Salicylsäure, Ph-Wert 3,6)

Luxuriös und seidiger Moisturizer mit Vitamin E - und absolut frei von irritierenden Inhaltsstoffen. Daher perfekt für sensible wie ölige Haut. (um 54 Franken via Fruugo.ch)

3 Clarins Peeling-Lotion Doux Exfoliant (AHA-Toner)

Wer’s flüssig und sanft liebt, wählt vielleicht diesen milden Toner mit Fruchtsäure. Empfehlenswert bei trockener Haut, nicht aber bei sensibler Haut. Die Formulierung enthält Alkohol. (um 33 Franken via beautycare.ch)

4 Aveda Botanical Kinetics Exfoliant

Die Konzentration von Salicylsäure ist nicht bekannt und eher tiefer einzuschätzen. Der Ph-Wert mit 3 stimmt aber, und der Toner sorgt für sichtbar strahlendere und glattere Haut. Vorsicht geboten ist vor den enthaltenen Pflanzenextrakten, wenn du zu Allergien neigst. Der Toner enthält u.a. Lavendel, Haselnuss und Minze. (um 35 Franken via Mr. Lens)

5 Skinceuticals Blemish Age Cleansing Gel (1,5 % Salicylsäure, 3,5 % Glykolsäure)

Das hautreinigende Gel enthält sowohl Glykol- als auch Salicylsäure und ist somit eine gut Wahl bei unreiner Haut, die gleichzeitig ein gutes Anti Aging Produkt will. Geeignet für fettige und Mischhaut.

6 Drunk Elephant T.C.L. Framboos Glycolic Night Serum (AHA + BHA Serum, PH-Wert 3.8-4.0)

Potentes Serum, dass das beste aus beiden Micropeeling-Welten vereint. Enthält 12 % Glykolsäure und 1 % Salicylsäure und viele Antioxidantien für deine Haut. Vorsicht bei sehr sensibler Haut, gerade weil es so potent ist. Für alle anderen lohnt es den Import. (via Drunk Elephant)

7 Smash Box Photo Finish More Than A Primer Blemish Control Salicyl Acid Acne Treatment (2 % Salicylsäure)

Make up Primer und BHA in einem. Die beste Wahl für ölige Haut und Mischhaut, die zu Unreinheiten neigt. (via Smashbox um 43 Franken)

8 Paula’s Choice BHA-Produktlinien

Zu guter Letzt, die Produkte der Königin unter den BHA-Produkten. Paula’s Choice von Paula Begoun bietet in allen Konzentrationen und Texturen, das passende Produkt. Frei von irritierenden Stoffen und randvoll mit Antioxidantien. Einziger Nachteil. Muss auch importiert werden. (via Paula’s Choice)

6 Konzentration, bitte! Wie viel Salicylsäure tut der Haut gut?

BHA-Produkte kommen in unterschiedlichen Konzentrationen. Das heisst, sie haben unterschiedlich viel Salicylsäure in ihrer Formulierung. Dabei ist es gut, die Haut langsam und stetig zu gewöhnen und je nach Hautbedürfnissen zu wählen. Formulierungen von 0,5 bis zu 2% sind sanft genug für die tägliche Hautpflege zuhause. Um gute Ergebnisse zu erzielen wird aber generell zu Formulierungen ab 1% geraten.

Entscheidend für die Wirkung eines BHA-Produkts ist zudem der Ph-Wert. Er sollte zwischen 3 und 4 liegen. Alle BHA-Produkte bis zu einer Konzentration von 2% sind in der Schweiz freiverkäuflich, hohere Dosierungen sind verschreibungspflichtig oder müssen von einer Fachperson angewendet werden.

Wirklich kontraproduktiv für die entzündungshemmende Wirkung der BHA-Produkte sind irritierende Inhaltsstoffe wie Parfüm (teilweise auch ätherische Öle) oder Alkohol.

BHA für Beginner: Eine 1-prozentige Formulierung ist gut für den Start und auch ausreichend für mildere Unreinheiten oder bei empfindlicher Haut.

BHA für Fortgeschrittene: Wenn sich die Haut an die BHA-Produkte gut gewöhnt hat und keine Irritationen zeigt, kann eine höher konzentrierte Formulierung von 2-Prozent noch mehr erreichen. Insbesondere Haut die regelmässig Unreinheiten macht, könnte von einer höheren Salicylsäure-Konzentration profitieren.

7 Machen BHA-Produkte die Haut sonnenempfindlicher?

Unterm Strich, ja! Das gilt aber für alle effektiven Peeling-Produkte, die die oberste tote Hautschicht abtragen, da diese einen kleinen UV-Schutz bietet. Deshalb solltest du während der Benutzung eines Peeling-Produkts tagsüber immer auch Sonnenschutzprodukt auftragen.

Aber das solltest du ohnehin. Auf die Gefahr hin, dass wir uns wiederholen, Sonne ist neben deiner genetischen Ausstattung der ärgste Hautalterungsbeschleuniger, sogar noch vor dem Rauchen. Zum Glück gibt es inzwischen viele gute  Kosmetika-Produkte, die einen ansehnlichen LSF bereits beeinhalten. In besonders sonnenintensiven Wochen oder in den Bade-Ferien, ist es aber wirklich ratsam dein BHA-Produkt im Schrank ruhen zu lassen.

8 Manche BHA-Erstbenutzer berichten von Unreinheiten in der Startphase....

Wissenschaftlich sind die Vorteile der entzündungshemmenden Salicylsäure für unsere Haut bestätigt. Ein BHA-Micro-Peeling mit Salicylsäure kann helfen unser Hautbild zu klären, Poren rein zu halten und die Beschaffenheit der Haut erneuern. Aber nicht allen scheint ein BHA (von Anfang an) gut zu tun. Manche Frauen, die zum ersten Mal ein BHA-Produkt benutzen, berichten von einer Übergangsphase, in der die Haut sogar mehr Unreinheiten zeigte wie zuvor. Muss es erst schlechter werden, dass es besser werden kann? Oder sollten wir indem Fall die Finger von BHA-Produkten lassen?

Die Kosmetik-Expertin Paula Begoun, die einige der besten BHA-Produkte unter dem Namen Paula’s Choice vertreibt, schliesst nicht aus, dass es am Anfang vermehrt zu Unreinheiten kommen kann. Denn was wir am BHA schätzen, es schält nicht nur die Hautoberfläche, sondern arbeitet sich auch in die Poren hinein. Insofern:

«Salicylsäure kann Pickel schneller an die Hautoberfläche bringen, die bereits darunter gebrütet haben bevor du ein BHA-Produkt benutzt hast.», sagt Begoun. Es sei daher sehr wahrscheinlich, dass die Unreinheiten sich ohnehin früher oder später gezeigt hätten oder einfach tief in der Pore geblieben wären und sie weiterhin verstopft und vergrössert hätten. Ist das gut? Ja, glaubt Begoun, denn du siehst, «es kommt etwas in Bewegung».

9 Was tun, wenn das BHA bei dir Pickel verursacht?

Natürlich mag keiner von uns Pickel. Schon gar nicht in einem Alter, in dem wir ihnen längst entwachsen sein wollen. Paula Begoun rät, dem BHA-Produkt 1-2 Wochen Zeit zu geben, bis sich ein Gleichgewicht einstellen kann, bevor wir es absetzen. Am Anfang ist daher aber sicherlich auch sinnvoll die Anwendung auf einmal pro Tag am Abend zu reduzieren und mildere Konzentrationen der Salicylsäure zu wählen.

In seltenen Fällen kann es aber tatsächlich sein, dass deine Haut allergisch auf Salicylsäure reagiert und die Anwendung kontraproduktiv für deine Haut ist. Dann solltest du das Produkt sofort absetzen. Insbesondere, wenn du allergisch auf Aspirin bist, der chemische Aufbau von BHA-Produkten ist dem bekannten Schmerzmittel sehr ähnlich.

Bilder: Redaktion femininleben, iStock

Endlich klein gekriegt: So verfeinern Sie grosse Poren
Endlich klein gekriegtSo verfeinern Sie grosse Poren

Die besten Pflegetipps und Beautyprodukte für ein verfeinertes Hautbild.

Das beste Make up für unreine Haut
Weniger ist mehrDas beste Make up für unreine Haut

Du bist drei Make up Produkte entfernt von reinerer und strahlenderer Haut