Straffe AussichtenWir verraten dir die 7 besten Pflegetipps für Hals und Dekolleté

Bei der Gesichtspflege sind wir vorbildlich: Wir peelen, cremen, tragen wöchentlich Masken auf, schützen uns vor der Sonne und unterziehen uns teuren Beautybehandlungen. Dabei kommen Hals und Dekolleté oft zu kurz – nicht mit unseren Tipps!

Wir verraten dir die 7 besten Pflegetipps für Hals und Dekolleté.

So langsam aber sicher ist Schluss mit der Rollkragen-Zeit, wir zeigen wieder mehr Haut. Der perfekte Zeitpunkt, uns an der Nase zu nehmen – denn sind wir ehrlich, werden Hals und Dekolleté bei der täglichen Pflegeroutine oft vergessen. Und das, obwohl die Haut an diesen Körperstellen besonders sensibel ist und eigentlich eine Extraportion Pflege vertragen könnte. Dekolleté und Hals verraten ausserdem oft das wahre Alter und können nicht so einfach mit Foundation überschminkt werden.

Die Haut zwischen Hals und Busenansatz ist so dünn, weil sie kaum Unterhautfettgewebe hat. Ausserdem gibt es sehr wenige Talgdrüsen, was die Haut schnell austrocknen lässt. Dazu kommt, dass die Kollagenfasern weniger dicht sind, was zu schnellerem Spannkraftverlust führen kann. Zu guter Letzt sind Hals und Dekolleté oft stärker der Sonne ausgesetzt, weswegen wir den UV-Schutz auch an diesen Körperstellen nicht vergessen dürfen. Grund genug, unseren Pflegeradius auszuweiten und uns vermehrt dem Hals und Dekolleté zu widmen.

Mit diesen 7 Tipps vergessen wir Hals und Dekolleté nicht mehr:

1 Schütz dich

Auch bei bewölktem Himmel schaden UV-Strahlen unserer Haut. Deswegen am besten täglich mit hohem Lichtschutzfaktor von mindestens LSF 30 einschmieren. Ansonsten können im Alter Längsfalten am Dekolleté die Folgen sein.

Tipp: Die Sonnencrème neben deiner Tagescrème platzieren, so geht sie nicht mehr vergessen. Wenn du eine Feuchtigkeitscrème mit integriertem LSF hast, einfach bis zum Dekolleté einstreichen. Nach ein paar Mal ist es schon Routine.

2 Schlaf gut

Bauch- und Rückenschläfer können diesen Tipp gerne überspringen, denn diese Schlafstellungen sind optimal und verhindern unschöne Fältchen. Liegt man die ganze Nacht auf der Seite, ist das Dekolleté während Stunden in einer Position, was Falten und Zerknitterungen zur Folge haben kann.

Tipp: Beim Einschlafen auf eine bessere Schlafposition achten.

3 Warmduscher

Eine heisse Dusche nach einem stressigen Arbeitstag kann sehr erholsam sein, doch für unsere Haut ist sie eher nicht empfehlenswert. Heisses Wasser trocknet die sensible Haut schnell aus und sorgt für Spannungen und langfristig für Risse.

Tipp: Kalt duschen oder mit regelmässigen Wechselduschen die Durchblutung fördern.

4 Peel it

Ab und zu ein Peeling zu machen, zahlt sich aus. Nicht nur im Gesicht, sondern auch auf Hals und Dekolleté. Durch den sanften Abrieb werden abgestorbene Hautschüppchen entfernt und die Haut erstrahlt in neuem Glanz.

Tipp: Am besten einmal pro Woche unter der Dusche ein Ganzkörperpeeling anwenden.

5 Dick auftragen

Eincremen hilft, die sensiblen Hautstellen mit Feuchtigkeit zu versorgen und verhindert so ausgetrocknete Stellen. Genau auf die Haut von Hals und Dekolleté abgestimmt, gibt es verschiedene Crèmes. In der Bildergalerie findest du unsere Lieblinge und wo du sie kaufen kannst.

Tipp: Die Spezialcrème nach dem Duschen auf die sensiblen Stellen dick auftragen und vor dem Ankleiden einziehen lassen.

6 Maskenball

Für eine Extraportion Feuchtigkeit eignen sich am besten reichhaltige Masken, die du auf Hals und Dekolleté aufträgst. Um hier Geld zu sparen, gibt es im Web viele Rezepte, wie du eine Maske selber machen kannst. Meistens sind sie super einfach, schnell hergestellt und dennoch effektiv.

Tipp: Honig-Quark-Maske für den Feuchtigkeitskick

4 EL Quark und 2 EL Honig vermischen, auf Hals und Dekolleté verteilen, 20 Minuten einwirken lassen. Fertig ist die schnelle Zwei-Zutaten-Maske.

7 Relax

Gezielte Massagen fördern die Durchblutung und sind gut geeignet für ein schönes Dekolleté. Auch hier gibt’s die günstige Variante: Einfach deinen Liebsten nett fragen. Bei Spezialisten kostet das Ganze ein bisschen mehr, dafür ist der Profi am Werk.

Tipp: Nach intensiven Sonnenbädern – etwa nach den Sommerferien – einen Termin buchen und Hals und Dekolleté verwöhnen lassen.

Titelbild: iStock

Schreibe einen Kommentar +